Yoga

Hatha Yoga ist ein Teil der traditionellen indischen Heilkunde, dem Ayurveda.
Diese Lehre sieht einen engen Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele.
Yoga wird in unterschiedlichen Formen gelehrt, Hatha Yoga ist eine davon.

Mit bestimmten Körperstellungen, den Asanas, und Atem-, Meditations- und
Entspannungsübungen aus dem Yoga lernen Sie, Ihren Körper und Ihre inneren Prozesse
besser wahrzunehmen. Hatha Yoga ist die im Westen wohl bekannteste Form des Yoga.
Hatha Yoga umfasst vor allem körperorientierte Praktiken: Körperstellungen,
Atemübungen & Tiefenentspannungstechniken.
Außerdem gibt es im Hatha Yoga Ratschläge für eine gesunde Lebensführung.
Diese Form können Sie zum Beispiel bei uns  in den  Kursen lernen.

Darauf sollten Sie achten

  • Im Zweifel sollten Sie Hatha Yoga nur nach ärztlicher Untersuchung beginnen.
  • Übungen, bei denen der Kopf tiefer liegt als der Körper, können bei Bluthochdruck gefährlich sein.
  • Menschen mit Stoffwechselproblemen sollten Übungen vermeiden, bei denen der Atem verlangsamt wird.
  • Bei nicht richtig ausgeführten Hatha Yoga-Übungen können Muskeln, Bänder und Sehnen überdehnt werden.
  • Bei Rückenproblemen oder anderen Muskel-Skelett-Erkrankungen können bestimmte Yoga-Übungen schädlich sein. Beginnen sie Yoga unter fachgerechter Anleitung und Sprechen sie bei Problemen / Unklarheiten vorab mit unseren qualifizierten Yogakursleitern.